Spiegelreflex digital

Infos und Aktivitäten im Bereich Sport, Hobby und Freizeit.
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 51
Registriert: Sa Sep 30, 2006 1:27 pm
Wohnort: Lahti
Kontaktdaten:

Spiegelreflex digital

Beitragvon yeti » Sa Mär 14, 2009 11:47 am

Hallöchen!

Habe mir eine digitale Spiegelreflexkamera Olympus e-420 mit obligatorischem 17.5-45mm Objektiv zugelegt. Da ich gerne hin und wieder "aus dem Hinterhalt" fotografiere, reicht mir die Brennweite nicht aus. Kann mir jemand einen Tip für ein günstiges Zoomobjektiv (entsprechend alter Kleinbildkamera bis 300mm) geben? Reicht es aus wenn der Anschluss passt z.B. http://www.fotomundus24.de/shop/olympus ... -5922.html , ein Brennweitenverdoppler würde wahrscheinlich nicht reichen :roll:

Gruss: Yeti

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3632
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Spiegelreflex digital

Beitragvon fax » Sa Mär 14, 2009 1:37 pm

Ist in dem Gehäuse ein Bildstabilisator eingebaut? Sonst solltest du ein Objektiv kaufen, in dem ein Stabilisator eingebaut ist. Ich habe letztes Jahr in einem Vogelparadies mit einem 200 mm Telezoom fotografiert und das ging ganz gut mit dem Bildstabilisator in der Sony Alpha, aber um einen kleinen Vogel oben im Wipfel noch scharf abzubilden, hätte ich mir ein 300 mm Tele gewünscht. Jenseits 300 mm hat man meiner Erfahrung nach praktisch keine Chance mehr, aus der Hand ohne grobe Verwackler zu fotografieren. Scharf stellen ist auch eine ziemliche Herausforderung, gerade bei kleinen Objekten zwischen viel Laub hat die Automatik bei meiner Spiegelreflex nichts mehr genutzt.

Aber für Portraits unbeobachtet aus dem Hintergrund geschossen finde ich so ein 200 mm Telezoom ganz prima. Ich würde auch auf die Lichtstärke achten, je weiter weg um so weniger Licht kommt ja an. 5,6 ist ein Durchschnittsobjektiv, aber bei 150 mm sollte es eigentlich auch bezahlbares besseres geben. Wichtig ist auch die Vignettierung bei so starken Vergrößerungen. Schau mal in die Colorfoto rein, die gibt es auch hier z.B. im Prisma zu kaufen.

Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 51
Registriert: Sa Sep 30, 2006 1:27 pm
Wohnort: Lahti
Kontaktdaten:

Re: Spiegelreflex digital

Beitragvon yeti » So Mär 15, 2009 9:23 am

Danke, Fax, für den Hinweis auf den Bildstabilisator, werde mich mal schlau machen. Ja, die Lichtstärke scheint bei den Digitalen noch ein Problem zu sein, bei angeblichen 400 ISO und Kerzenlicht muss ich den Protagonisten festschnallen.

Schönen (Grau gann auch schön sein, besonders Frühling) Sonntag aus Lahti: Yeti

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3632
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Spiegelreflex digital

Beitragvon fax » So Mär 15, 2009 11:21 am

Einwandfreie Bilder bei Kerzenlicht und bewegtem Objekt ist auch ein bißchen viel verlangt. Wobei der Bildstabilisator schon einen enormen Unterschied macht. Letztes Jahr hatte ich in der Kirche vergessen, das Ding anzuschalten. Bei der Feier danach mit weniger Licht aber mit Stabilisator sind die Bilder wesentlich schärfer geworden. Ein 200 mm Tele ist für Porträts sicher Overkill. 150 mm oder weniger dürften auch reichen.

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 96
Registriert: Mi Sep 03, 2008 3:50 pm
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Spiegelreflex digital

Beitragvon Stephan » Mo Mär 16, 2009 10:45 am

Bei so schwachen Licht wie Kerzenlicht sollte man aber eher im Bereich ISO 800-1000 fotografieren, dann gehts i.d.R. auch ohne verwackeln.

Ansonsten ist alles gesagt: Bildstabilisator sollte da sein, vielleicht ein annehmbares 55-200?
Von den Allround-Scherben alá 18-200 rate ich dringend ab. Das ist nichts halbes und nichts ganzes.


Zurück zu „Sport und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dotbot [Crawler] und 1 Gast