Haus kaufen

Praktische Fragen, Bürokratie, Tipps, Hilfesuche.
Benutzeravatar
Mupfo
Beiträge: 45
Registriert: Mo Okt 02, 2006 11:05 am
Wohnort: Helsinki

Haus kaufen

Beitragvon Mupfo » Do Okt 23, 2014 1:39 pm

Hallo,

da der letzte Haus-Kauf Eintrag schon wieder eine Weile her ist, wollte ich fragen ob irgendjemand kürzlich einen Hauskredit aufgenommen hat und welche Bank derzeit günstige Konditionen bietet?

Wir haben schon mit Nordea gesprochen (bin nicht überzeugt), planen auch alle weiteren grossen Banken (Danske, Osuus) und Lammin Säästöpankki (Tipp von einem finnischen Freund). Hab ich da eine potentiell gute Bank vergessen?

Das Problem scheinen ja die 10% Eigentkapital zu sein, die man selber haben muss - Freunde von uns haben vor ca. 5 Jahren für diesen Eigenanteil einen extra Kredit bei der gleichen Bank abgeschlossen (damals noch Sampo, jetzt Danske). Aber laut Nordea geht das nicht mehr - vielleicht ja auch nur bei Nordea nicht?

Eine andere Frage hätte ich zu den Transfersteuren: Ersthausbesitzer unter 40 zahlen diese ja nicht, und laut Aussage von Freunden reicht es, wenn der Partner mit diesen Voraussetzungen 51% des Hauses besitzt um diese Steuern komplett zu umgehen - Nordea hat meine Frage diesbezüglich komplett ignoriert und meinte jeder zahlt seinen Steueranteil (also mein Partner auf jeden Fall 4% von seinen 49%)?

Gibt es irgendwelche Dinge auf die ich besonders achten sollte - hab noch nie ein Haus gekauft (fühle mich aber fast dazu gedrängt bei dem Nicht-vorhandenen Mietmarkt in Helsinki und mit grosser Familie/und ortsgebundenheit wegen der Schule der Kinder)?

Grüsse Alex

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3625
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Haus kaufen

Beitragvon fax » Di Okt 28, 2014 4:49 pm

Mupfo hat geschrieben:welche Bank derzeit günstige Konditionen bietet?

Keine Ahnung. Wir haben damals einen sehr günstigen Kredit von Aktia bekommen, aber das ist schon eine Weile her. Da waren die Rahmenbedingungen auch noch anders als heute...

Mupfo hat geschrieben:Das Problem scheinen ja die 10% Eigentkapital zu sein, die man selber haben muss - Freunde von uns haben vor ca. 5 Jahren für diesen Eigenanteil einen extra Kredit bei der gleichen Bank abgeschlossen (damals noch Sampo, jetzt Danske). Aber laut Nordea geht das nicht mehr - vielleicht ja auch nur bei Nordea nicht?

Ich glaube nicht, dass es in Finnland speziellere Regeln als sonst gibt, jedenfalls gibt es wohl keine EU-weiten Regelungen, dass man überhaupt Eigenkapital haben muss. Nur wird dann der Kredit deutlich teurer und man muss ein höheres Einkommen als sonst üblich nachweisen können: http://www.handelsblatt.com/finanzen/im ... 25952.html

Mupfo hat geschrieben:Eine andere Frage hätte ich zu den Transfersteuren: Ersthausbesitzer unter 40 zahlen diese ja nicht, und laut Aussage von Freunden reicht es, wenn der Partner mit diesen Voraussetzungen 51% des Hauses besitzt um diese Steuern komplett zu umgehen - Nordea hat meine Frage diesbezüglich komplett ignoriert und meinte jeder zahlt seinen Steueranteil (also mein Partner auf jeden Fall 4% von seinen 49%)?

Jeder zahlt seinen Teil. Du als Erstkäufer zahlst nichts, wenn du mindestens 50% kaufst, dein Partner zahlt 2% (Asunto Oy) oder 4% (Kiinteistö): http://www.vero.fi/fi-FI/Henkiloasiakkaat/Asunnon_osto

Benutzeravatar
Mupfo
Beiträge: 45
Registriert: Mo Okt 02, 2006 11:05 am
Wohnort: Helsinki

Re: Haus kaufen

Beitragvon Mupfo » Sa Nov 08, 2014 1:01 pm

Danke für die Antwort.

Auch ich war mittlerweile bei ein paar Banken und kann berichten, dass es riesige Unterschiede gibt - sowohl bei den Angeboten als auch bei der Beratung an sich (und damit meine ich jetzt nicht die Freundlichkeit, sondern ob der Berater alle Kosten erwähnt und den Prozess erklärt, der den maximalen Kredit bestimmt). Ich kann später berichten welche Bank für uns am besten war-

Kann mir jemand einen guten Gutachter im Raum Helsinki/Vantaa empfehlen (für die Hausbegutachtung/ kuntotarkastus)? Ich möchte mich nicht auf den Gutachter verlassen, den der Makler empfiehlt, sondern jemanden der auch alle Mängel zuverlässig findet! Leider scheint es ja in Finnland keine Regelung zu geben, welche Qualifikation man braucht um ein Hausgutachten zu machen... :?

Ich habe im Finland Forum eine Checkliste zum Hauskauf in Finnland geschrieben (auf Englisch), bei Interesse könnt ihr den hier finden und auch gerne dort oder hier Kommentare/Anregungen dazu geben :D (man muss dort angemeldet sein um den Thread lesen zu können)

http://www.finlandforum.org/viewtopic.p ... 1e77b6ff7a

Alex

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3625
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Haus kaufen

Beitragvon fax » Sa Nov 08, 2014 3:03 pm

Mupfo hat geschrieben:Ich möchte mich nicht auf den Gutachter verlassen, den der Makler empfiehlt, sondern jemanden der auch alle Mängel zuverlässig findet!

Das Gutachten sollte eigentlich vom Verkäufer in Auftrag gegeben werden. Es macht ja keinen Sinn, dass zehn potentielle Käufer alle mit ihren eigenen Gutachtern angestapft kommen. Vor allem wenn am Ende nur einer davon die Immobilie bekommt und alle anderen auf den Kosten sitzen bleiben. Mir sind allerdings auch schon Verkäufer begegnet, die versucht haben, diese Kosten auf den Käufer abzuwälzen.

Benutzeravatar
Mupfo
Beiträge: 45
Registriert: Mo Okt 02, 2006 11:05 am
Wohnort: Helsinki

Re: Haus kaufen

Beitragvon Mupfo » Sa Nov 08, 2014 3:23 pm

Bei dem Haus das uns interessiert ist noch kein Gutachten gemacht worden - laut Makler kann dieses Gutachten in Auftrag gegeben werde, sobald man sich auch einen Preis geeinigt hat, und die Kosten werden halb halb getragen. Ich hab von diesem Vorgehen auch schon gelesen, es scheint also nichts aussergewöhnliches zu sein.

Und in diesem Fall will ich natürlich einen Gutachter meiner Wahl, da der ausgehandelte Preis natürlich davon abhängt, ob alles mit dem Haus in Ordnung ist.

In einem anderen Forum gibt es eine interessante Diskussion, dass die Hausinspektion unter Umständen mehr dem Verkäufer hilft, vor allem wenn sie keine Mängel findet (weil sie unter Umständen nicht besonders gründlich war)

Hier ist ein Punkt den ich besonders besorgniserregend finde (wenn er so ist wie dargestellt):

"Whatever you do, don't choose Raksystems.
The scam is:
1) kuntotarksastus doesn't show any major wrong, but does list every single potential problem (e.g. the roof might leak if you don't take care that it doesn't)
2) seller buys insurance against claims under maakaari (Maakari says that the seller is liable for any structural problems for 5 years)
3) Estate agent write the contract so that
- everything is done according to maakaari
- except for those things _mentioned_ in the kuntotarkastus
4) seller might by insurance from Raksystems against claims under maakaari
5) Raksystems hires another lawyer to defend claims against the seller (by pointing out that the problem was listed in the kuntotarkastus"

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3625
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Haus kaufen

Beitragvon fax » Sa Nov 08, 2014 4:47 pm

Das hilft dir jetzt nicht weiter, aber Helsingin Sanomat hatte neulich einen schönen Horrorartikel zu dem Thema: http://www.hs.fi/kotimaa/a1411786354367

Frank
Beiträge: 48
Registriert: Mi Mär 26, 2008 8:43 pm
Wohnort: Hämeenkyrö bei Tampere

Re: Haus kaufen

Beitragvon Frank » Mo Jun 08, 2015 1:15 pm

Also ich hab Ende 2011 ein Haus gekauft, Kredit von Osuuspankki, bin sehr zufrieden mit der Bank.
Allerdings war damals mindestens Eigenkapital von 30% bei Osuuspankki, so wird das wohl auch mittlerweile bei anderen Banken sein, es sei denn
wenn der Wert des Hauses weit höher ist als bezahlt werden muss... Die Banken wollen sich ja absichern, falls ihr den Kredit nicht mehr tilgen könnt wegen Jobverlust oder Todesfall etc.
Die zinsen sind in Finnland ein Witz... 1,15 Prozent stand letzten Monat.... und vor 1 Jahr waren es sogar nur 0,65 Prozent....
In Deutschland weitaus mehr....

Die Zinsen sind fur Immobilien geregelt und bei jeder Bank fast gleich... Nur die Verarbeitungsgebuhren sind unterschiedlich und teuer geworden

Bei 100.000 Euro Kredit sind die Zinsen etwa 97 Euro im Monat, bei 600 Euro Tilgung im Monat werden 500 getilgt....

Die Miete fur das Haus ist praktisch nur 100 Euro im Monat.... Guenstiger gethts nicht, die beste Zeit jetzt ein Haus zu kaufen...
Und Hauspreise sind in Finnland jetzt auch gesunken...

Frank aus Hämeenkyrö


Zurück zu „Umzug und unterwegs von und nach Finnland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast