Manuka Honig

Diskussion über Natur- und Tierwelt.
Lea84
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 11, 2014 5:34 pm

Manuka Honig

Beitragvon Lea84 » Sa Jan 30, 2016 3:35 pm

Ich bin großer Fan von Manuka Honig, kennt Ihr einen Onlineshop in Finnland, wo ich diesen Honig kaufen kann?

Mela
Beiträge: 23
Registriert: So Okt 07, 2012 1:31 pm

Re: Manuka Honig

Beitragvon Mela » Sa Jan 30, 2016 5:25 pm

In den Läden von ruohonjuuri.fi habe ich diesen schon gesehen.

Lea84
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 11, 2014 5:34 pm

Re: Manuka Honig

Beitragvon Lea84 » Mi Feb 10, 2016 2:30 pm

Danke für deine Antwort. Hast du evtl schon persönliche Erfahrungen mit dem Honig gesammelt?

Ich hab unter http://www.manuka-neuseeland.info/studien über die antibakterielle Wirkung gelesen.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3595
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Manuka Honig

Beitragvon fax » Mi Feb 10, 2016 4:16 pm

Lea84 hat geschrieben:Ich hab unter http://www.manuka-neuseeland.info/studien über die antibakterielle Wirkung gelesen.

Ich habe mal einen Absatz aus der verlinkten Seite genommen und mir den Spaß gemacht, die Aussagen nachzuprüfen:

Aber wenn Dr. Zareie Manuka Honig an dem Virus versucht hat, wurde schnell klar, dass diese Sorte Honig wegen des Methyglyoxal, der einzigartige Inhaltstoff in Manuka, weit besser bei der Abtötung der Viruszellen abschnitt, als andere Honigsorten. Die Abhandlung über diese Studie kann man im Detail auch online einsehen.


  • "Dr." Zareie ist kein Doktor sondern die Studie war ihre Master's Thesis in Biologie: http://researchcommons.waikato.ac.nz/bi ... sAllowed=y
  • Die Studie, soweit ich verstehe, redet praktisch nicht von der Tötung von Viren sondern von der Verzögerung oder Blockierung (inhibition) der Ausbreitung des RSV Virus.
  • Es ist nicht klar, welche Kombination von Stoffen zu den beobachteten Effekten führt und einige andere Honige, die kein Methylglyoxal enthalten, hatten auch einen positiven Effekt.
  • Sämtliche Experimente wurden mit Virenkulturen durchgeführt. Die Arbeit kommt lediglich zum Schluss, dass die Ergebnisse weitere Untersuchungen mit Kulturen und auch Tierversuche rechtfertigen würden. Es ist nämlich ein gewaltiger Unterschied, ob man den Honig direkt auf eine Virenkultur loslässt oder der Honig erst geschluckt werden muss, sich mit allen möglichen Stoffen dabei vermischt, auf die körpereigenen Abwehr- und Verdauungsmechanismen trifft und Viren bremsen soll, die in der Lunge sitzen.

Also wenn du mich fragst, handelt es sich hier um eine massive Anhäufung von Halbwahrheiten, um das mal freundlich auszudrücken. Aber eine Honigmilch bei Husten hat sicher noch keinem geschadet, solange man Kleinkindern und Säuglingen keinen Honig gibt. ;) Ach ja, die Arbeit wies übrigens darauf hin, dass es vermutlich nichts nutzt, den Honig prophylaktisch zu schlucken.

Lea84
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 11, 2014 5:34 pm

Re: Manuka Honig

Beitragvon Lea84 » Mi Feb 10, 2016 6:42 pm

Ohhhh okay vielen Dank, so genau hatte ich das Thema jetzt noch nicht betrachtet!

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1296
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Manuka Honig

Beitragvon vole04 » So Feb 14, 2016 12:02 pm

fax hat geschrieben:
Lea84 hat geschrieben:Aber eine Honigmilch bei Husten hat sicher noch keinem geschadet, solange man Kleinkindern und Säuglingen keinen Honig gibt. ;)


Kleinkindern auch nicht? Wo ist die Grenze, war mir irgendwie nicht klar? Warum, wegen möglicher allergischer Zusammenhänge?
Auf die Schnelle habe ich nur gefunden, dass man unter 12 Monaten besser keinen Honig gibt und auch sonst sparsam wegen Zucker.
Jetzt habe ich noch was wegen der Verarbeitung und möglicher Bakterien gefunden.
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3595
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Manuka Honig

Beitragvon fax » So Feb 14, 2016 11:04 pm

vole04 hat geschrieben:
fax hat geschrieben:
Lea84 hat geschrieben:Aber eine Honigmilch bei Husten hat sicher noch keinem geschadet, solange man Kleinkindern und Säuglingen keinen Honig gibt. ;)

Kleinkindern auch nicht? Wo ist die Grenze, war mir irgendwie nicht klar? Warum, wegen möglicher allergischer Zusammenhänge?
Auf die Schnelle habe ich nur gefunden, dass man unter 12 Monaten besser keinen Honig gibt und auch sonst sparsam wegen Zucker.
Jetzt habe ich noch was wegen der Verarbeitung und möglicher Bakterien gefunden.

Ja, 12 Monate heißt es von offizieller Stelle: http://www.bfr.bund.de/cm/350/hinweise_ ... mittel.pdf. Das Problem ist nicht Zucker sondern Säuglingsbotulismus.

Habe ich schon erwähnt, dass der billige chinesische Zimt giftig ist? ;)

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1296
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Manuka Honig

Beitragvon vole04 » Mo Feb 15, 2016 9:47 pm

fax hat geschrieben: Habe ich schon erwähnt, dass der billige chinesische Zimt giftig ist? ;)

Den wir brav kaufen und den Kindern in den Milchbrei vermischen ... ???
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
fax
Beiträge: 3595
Registriert: Do Dez 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Helsinki

Re: Manuka Honig

Beitragvon fax » Di Feb 16, 2016 9:18 am

Also wer das jeden Tag isst, sollte definitiv überlegen, zu Ceylon Zimt zu wechseln: https://de.wikipedia.org/wiki/Zimt#Gesundheitsrisiken. Früher habe ich den auch im Citymarket gefunden, inzwischen nur noch im Bioladen.

Lea84
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 11, 2014 5:34 pm

Re: Manuka Honig

Beitragvon Lea84 » Mi Mär 09, 2016 5:21 pm

Lea84 hat geschrieben:Danke für deine Antwort. Hast du evtl schon persönliche Erfahrungen mit dem Honig gesammelt?

Ich hab unter https://www.manuka-honig.net über die antibakterielle Wirkung gelesen.


Gibt es noch weitere Leute mit Erfahrungswerten?

Lea84
Beiträge: 9
Registriert: Di Nov 11, 2014 5:34 pm

Re: Manuka Honig

Beitragvon Lea84 » Fr Feb 24, 2017 4:08 pm

Hmmm schade....

Benutzeravatar
Krille
Beiträge: 5
Registriert: Mo Jun 12, 2017 11:43 am

Re: Manuka Honig

Beitragvon Krille » Di Jun 13, 2017 4:23 pm

Haben den auch letztens (bei amazon gekauft) probiert mit 600 irgendwas.
Und ich muss sagen, die Genesung der Erkältung ging wirklich sehr sehr schnell.
Der scheint tatsächlich eine heilende Wirkung zu haben.

Ob der Preis nun gerechtfertigt ist, kann ich nicht sagen.
Wirken tut er aber.


Zurück zu „Natur und Tierwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste