Umgang mit wiederkehrenden Fragen

Verbesserungsvorschläge, Beschwerden, Lob, etc.
laku
Beiträge: 59
Registriert: Fr Jan 21, 2011 4:59 pm

Re: Umgang mit wiederkehrenden Fragen

Beitragvon laku » Fr Sep 23, 2011 2:00 pm

das gewissen fragen immer wieder gestellt werden, liegt nicht daran, dass user nicht lesen können und wollen - sondern, dass die threats VERALTET sind.

ein beispiel: ich habe anfang diesen jahres die doppelte staatsbürgerschaft für meinen mini beantragt und lediglich gefragt, wieso man mir im gleichen atemzug reisepass und geburtsurkunde "aufdrängeln" will. es hat sich nicht einer überhaupt meine fragestellung durchgelesen, sondern man ist gleich ins: "erst lesen, dann fragen - gemotze" verfallen. ich habe nicht im geringsten gefragt, wo welche formulare und was man wo beantrag ... sondern ob es sinn macht, die dinge gleich mit zu erledigen oder die behörden da einfach nur ein bisschen geld machen wollen?

---> also nicht immer gleich angepisst die augen verdrehen, wenn gewissen themen aufkommen - sondern selber erst mal lesen!

desweiten sind alle alten links und diskussionen zum thema "doppelte staatsbürgerschaft" in diesem forum von 2007. aufgepasst: im jahre 2009 wurde das verfahren beim standesamt in berlin komplett umstrukturiert, seit 2010 ist das ganze kostenpflichtig und seit 2011 sind alle formulare hinfällig --- kurz um: alle threats zu dem thema vor 2011 kann man löschen, weil jene komplet falsche informationen enthalten und deswegen auch überhaupt erst fragen aufkommen lassen.

---> verfahren, bestimmungen und handlungsweisen (ganz besonderns bei behörden und ämtern) können sich von heut auf morgen ändern. da wird es immer zu fragen zu kommen - schliesslich sind wir hier in einem forum und nicht in einem archiv.

l

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 3265
Registriert: Do Sep 28, 2006 10:14 pm
Twitter: @saksalaiset
Wohnort: Helsinki

Re: Umgang mit wiederkehrenden Fragen

Beitragvon Micha » Fr Sep 23, 2011 7:50 pm

Wenn es hier Deiner Meinung nach solch Leidende gibt, dann wäre es geradezu direkt barmherzig deinerseits, diese armen Seelen wenigstens hier zu schonen. :angel7

Bei den wiederkehrenden Fragen dürfte ferner auch dies eine Rolle spielen: die klassischen Kela-, Studium- und Jobsuchfragen stellen sich in der Regel aus ein und demselben Grund: man will zu seiner Liebe und ist bereit sein bisheriges Leben in der Heimat ganz aufzugeben... Dabei will man natürlich frische Infos aus erster Hand, am besten passend kommentiert zur eigenen Situation.
Also stellt man all seine Fragen in die große Runde - finde ich keineswegs verwunderlich.
Eine derart individuelle Beratung braucht es verständlicherweise weniger in einem Kochforum oder einem Board für Gartenfreaks. Hier geht es bei weitem mehr um Lebens- und Alltagsgestaltung, nicht um ein Hobby. Daher sollte da m.E. auch Platz für gegenseitiges Zuhören und Ausreden sein.

Wenn wieder jemand nur zwei Sätze mit altbekannten Fragen postet, dann übernehmen den Verweis auf die Suchfunktion auch gerne die Admins, ebenfalls direkt - aber nicht unfreundlich (das geht nämlich auch).
WEITERSAGEN!
- jetzt auch auf Twitter: @saksalaiset

Benutzeravatar
vole04
Beiträge: 1303
Registriert: So Jan 07, 2007 11:58 am
Xing: existiert
Wohnort: Oulu

Re: Umgang mit wiederkehrenden Fragen

Beitragvon vole04 » Fr Sep 23, 2011 9:13 pm

Mir fielen da spontan ein paar Begriffe ein:
- Diversity
- Verschiedenheit
- Charakter --> Persönlichkeit
- Seele


Der Begriff Persönlichkeit umfasst die einzigartigen psychologischen Eigenschaften eines Individuums, in denen es sich von anderen unterscheidet. Temperament und Charakter sind ältere Bezeichnungen für Teilaspekte. Es werden zahlreiche Persönlichkeitseigenschaften unterschieden. Die normale menschliche Variation von Persönlichkeitsmerkmalen steht dabei ebenso im Interesse der Forschung wie die Identifikation von Persönlichkeitsstörungen. Kernfragen sind beispielsweise die Stabilität oder Veränderung von Persönlichkeitsmerkmalen, ihre dispositionelle Funktion (Bedeutung für zukünftiges Verhalten) oder die Art ihrer Repräsentation und Manifestation (Konstrukte oder Rekonstrukte).
http://de.wikipedia.org/wiki/Persönlichkeit
Man soll bei allem was man tut immer man selbst bleiben.

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 619
Registriert: Di Feb 26, 2008 8:41 pm
Wohnort: Espoo

Re: Umgang mit wiederkehrenden Fragen

Beitragvon Georg » Fr Sep 23, 2011 9:24 pm

Stefan hat geschrieben:Die Meinungen sind hier zu verschieden,[...] Ich werde meine Meinung nicht ändern und mit Sicherheit auch nicht, wer ich bin.

Vielleicht geht es ja auch letztendlich nicht um DEINE Meinung, sondern wenn es überhaupt um eine Meinung geht, dann die der Admins. Ansonsten geht es hier um 1649 Meinungen, die man irgendwie unter einen Hut kriegen muss. Warum sollen sich die anderen 1648 Deiner Meinung beugen, inklusive der Admins?

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Umgang mit wiederkehrenden Fragen

Beitragvon lummelahti » Fr Sep 23, 2011 9:28 pm

@Stefan:
Siehst du, bei fundierten fachlichen Argumenten, geht dir die Luft aus. Du kannst eben nur „Befehl und Gehorsam“! Das ist dein Problem.
Zwischen “Schwarz und Weiß“ gibt es viele Schattierungen die das Leben sehr bereichern können. Ich wünsche dir, dass du diese
positiven Erfahrungen in deinem Leben auch noch kennen lernst und davon partizipierst.

Benutzeravatar
lummelahti
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jan 14, 2009 4:58 pm
Wohnort: Savo

Re: Umgang mit wiederkehrenden Fragen

Beitragvon lummelahti » Fr Sep 23, 2011 11:33 pm

@ Stefan:
.......spritzt du oder schluckst du? oak


Zurück zu „Feedback“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast